Der neue Bodenschutzbericht der Bundesregierung

Beatrice Garske schrieb am 02.10.17:

Am 27. September 2017 hat das Bundeskabinett den vierten Bodenschutzbericht für Deutschland verabredet und bescheinigt seit der Veröffentlichung des dritten Bodenschutzberichts im Juni 2013 eine Verbesserung in Bezug auf die Integration von Bodenschutzaspekten in die anderen Politikfelder wie das Klimarecht, das Abfallrecht und das Düngerecht, aber auch in das Strahlenschutzrecht. Im Bericht werden neben den nationalen Bodenschutzbemühungen auch europäische und internationale Initiativen vorgestellt, etwa die (gescheiterte) Europäische Bodenschutzstrategie, die gemeinsame Agrarpolitik der EU (die 2013 um das „Greening“ ergänzt wurde, dessen Auswirkungen auf den Boden allerdings noch nicht abschätzbar sind) oder die Globale Bodenpartnerschaft (die allerdings keine verbindlichen Vorgaben erhält). Besonderes Augenmerk legt der Bericht auch auf das Flächenrecycling, um das sich in den Bundesländern zunehmend bemüht wird. Der Bericht verweist auf den weiterhin bestehenden Handlungsbedarf, denn obwohl die Böden Grundlage unserer Versorgung mit Lebensmitteln sind und darüber hinaus viele weitere Aufgaben im Naturhaushalt übernehmen, wird ihrem Schutz nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Es bleibt zu hoffen, dass sich die neue Bundesregierung des Themas annimmt und den Bodenschutz vorantreibt, denn dafür ist es höchste Zeit! Den Bericht (sowie die Vorgänger-Berichte) könnt ihr hier herunterladen und euch selbst ein Bild zum Stand des Bodenschutzes in Deutschland machen.  

Schlagworte: ForschungLandwirtschaftUmwelt- und Naturschutz

« Zurück zur Übersicht